Japanische K├╝che – gesund, lecker und fettarm

Japanische Spezialit├Ąten sind ein Genuss f├╝r Feinschmecker. Viele Menschen, die einmal Gerichte aus der japanischen K├╝che probiert haben, besitzen den Wunsch, selbst japanisch kochen zu lernen. Falls auch Sie den Wunsch haben, japanisch kochen zu lernen, dann k├Ânnen Sie dies in einer Kochschule.

Roher Fisch in der Kueche Japans

 

Bildquellenangabe: ┬ęMartina Friedl / pixelio.de

So k├Ânnen Sie selbst japanische Delikatessen zubereiten:

Wie in der deutschen und in vielen anderen internationalen K├╝chen ebenfalls, wird auch in der japanischen K├╝che zwischen sogenannter „Hausmannskost“ und gehobener K├╝che unterschieden. Vielleicht denken auch Sie, wenn Sie das Stichwort japanische K├╝che h├Âren, automatisch an das ber├╝hmte Sushi und Ihnen l├Ąuft das Wasser im Munde zusammen. In der allt├Ąglichen japanischen K├╝che jedoch wird roher Fisch dagegen nur sehr selten verzehrt.

Die japanische K├╝che ist eine besonders gesunde K├╝che

 

Wie Ihnen bestimmt bekannt ist, ist die japanische K├╝che nicht nur sehr abwechslungsreich und ganz besonders delikat, sondern auch sehr fettarm und dadurch sehr gesund. Falls Sie einmal einen l├Ąngeren Urlaub in Japan verbracht oder l├Ąnger in Japan gelebt haben, dann wird Ihnen aufgefallen sein, dass das Essen in Japan einen deutlich h├Âheren Stellenwert als in anderen Kulturen besitzt. Die Hauptmahlzeit in Japan ist das Abendessen, f├╝r welches in Japan meist mehrere verschiedene Gerichte zubereitet werden. Eine kalte Platte geh├Ârt fas zu jedem typisch japanischen Abendessen. Edle und hochwertige Haiku Kochmesser, mit denen Sie Fisch, Fleisch und Gem├╝se hauchd├╝nn schneiden k├Ânnen, d├╝rfen daher in Ihrem Haushalt unter keinen Umst├Ąnden fehlen.

Japanisch kochen bedeutet kochen mit wenig, daf├╝r aber mit besonderem Fleisch

 

Aus religi├Âsen Gr├╝nden wird in Japan nur wenig Fleisch zubereitet. Dies liegt daran, dass die beiden Hauptreligionen Japans, der Buddhismus sowie der Shintoismus sich strikt gegen die T├Âtung von Tieren aussprechen. Fleisch in geringen Mengen wird erst seit Beginn des 19. Jahrhunderts in der japanischen K├╝che zubereitet und serviert. Um japanische Fleischgerichte zuzubereiten, wird ausschlie├člich exklusives Fleisch, beispielsweise Kobe-Rindfleich verwendet. Kobe-Rindfleisch ist eine der teuersten Fleischsorten auf der Welt ├╝berhaupt. Da in Japan viel Wert auf den Eigengeschmack der Zutaten gelegt wird, werden japanische Gerichte nur sehr spaerlich gew├╝rzt.

Bildquelle: ┬ęMika Abey / pixelio.de

Dieses Equipment ben├Âtigen Sie, um japanische Gerichte selbst zuzubereiten, wenn Sie selbst japanisch kochen lernen m├Âchten. Da in der japanischen K├╝che die meisten Zutaten hauchd├╝nn geschnitten werden, ben├Âtigen Sie unbedingt scharfe Messer. Japanische Meisterk├Âche empfehlen Ihnen, sich besonders scharfe, edle und hochwertige Kochmesser anzuschaffen. Knochen allerdings sollten Sie, damit Ihre japanischen K├╝chenmesser besonders lange extrem scharf bleiben, mit Ihrem Haiku Kochmesser nicht zerkleinern, daf├╝r ist ein K├╝chenbeil geeigneter.

Bildquelle: ┬ęwww.clearlens-images.de / pixelio.de

Damit Sie nicht nut typisch japanisch kochen, sondern auch auf die f├╝r die Japan typische Art die selbst zubereiteten Gerichte verzehren k├Ânnen, d├╝rfen Essst├Ąbchen nicht fehlen. Diese k├Ânnen Sie ebenso, wie die hochwertigen Haiku Kochmesser ganz komfortabel online bestellen. Rezepte der japanischen K├╝che werden Ihnen ebenfalls im Internet reichlich zur Verf├╝gung gestellt. Dar├╝ber hinaus sind inzwischen auch zahlreiche Kochb├╝cher mit typisch japanischen Rezepten f├╝r Anf├Ąnger und Fortgeschrittene erschienen. Besuchen Sie einen Kochkurs und lernen Sie, selbst japanisch zu kochen. Sie werden feststellen, mit dem richtigen Equipment, beispielsweise mit extrem scharfen, hochwertig verarbeiteten Haiku Kochmessern ist es leicht, selbst japanische Spezialit├Ąten zuzubereiten und Spa├č macht es ebenfalls.

Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.