buntes Chili

Chili – das wohl gesündeste Nahrungsmittel der Welt

Die feurige Würze von Chilischoten peppt nicht nur vielerlei Gerichte auf, die Pflanze aus der Kategorie der Nachtschattengewächse soll außerdem viele positive Effekte auf den menschlichen Körper und die Gesundheit haben. Scharfe Gewürze und Pflanzen wie Chili sollen außerdem die Stimmung aufhellen können, beim Abnehmen helfen und sogar vor schwerwiegenden Krankheiten schützen. Stimmt das?

Chili in der Medizin

Chilischote

Bild: PublicDomainPictures / Pixabay.com

Die positiven Eigenschaften von Chili werden dem so genannten Capsaicin zugeschrieben. Es ist der „Scharfmacher“ in der Chilischote und verfügt über Antioxidative sowie entzündungshemmende Eigenschaften, weshalb der Wirkstoff auch häufig in Salben und Pflastern Verwendung findet. Insbesondere in den Bereichen der Wärmebehandlung, bei Muskelbeschwerden oder Verdauungsproblemen wird dem Capsaicin eine hohe Wirkung zugeschrieben.
Verschiedene Forschungen und Studien haben weiterhin zum Vorschein gebracht, dass Menschen, die häufig mit Chili – oder auch Cayenne Pfeffer – würzen, einen niedrigeren Blutdruck und Cholesterinspiegel aufweisen. In der Folge konnte man herausfinden, dass eine Chili-haltige Ernährung zu einem geringeren Risiko für Herz- und Kreislauferkrankungen führt.
Möchte man einige Pfunde verlieren, dann empfiehlt sich ebenfalls die Einnahme von Chili – entweder über die zubereiteten Speisen oder wer ganz mutig ist kann kleine Schoten zu jeder Mahlzeit schlucken. Das Capsaicin sorgt dafür, dass der Kreislauf und die Fettverbrennung in Bewegung kommen, wodurch Fettzellen abgebaut werden sollen.

Chili in der Kosmetik

Nicht nur in der Medizin ist Chili ein beliebtes Mittel zur Bekämpfung von Schmerzen und Erkrankungen, auch in der Kosmetik wird das scharfe Gewürz häufig eingesetzt. Unter anderem versprechen sich Käufer bei Lippenpflegestiften mit Chili eine Push-Wirkung und bei Lotions oder Peelings einen erfrischenden Effekt.
Neben einer belebenden Wirkung auf Haut und Körper sind Kosmetik- und Pflegeprodukte mit Chili-Extrakten vor allem wärmend. Sie dienen damit insbesondere dem persönlichen Wohlbefinden, nicht unbedingt nur wenn man über Schmerzen klagt.

buntes Chili

Bild: Hans / Pixabay.com

Ganz klassisch: Chili als Nahrungsmittel

In den letzten Jahren hat sich ein interessanter Markt rund um das Thema Chili und Schärfe gebildet, denn nach wie vor verspeist der Deutsche das scharfe Gewürz am liebsten in seinen Speisen und Lebensmitteln.

Allerdings werden längst nicht mehr nur Eintöpfe oder Fleischgerichte mit Chili gewürzt – auch süße Leckereien wie Schokolade, Kekse, Fruchtgummi und Marmeladen bleiben von der Schärfe nicht verschont. Köstlich ist vor allem die Kombination der Schärfe mit süßlichen Inhaltsstoffen, die ein ganz neues Geschmackserlebnis darbieten.
Wenn gleich diese Chili Lebensmittel eine neue Erfindung der Lebensmittelindustrie ist und von vielen Kunden gekauft wird, bleibt der Klassiker unter den Klassikern die Chili Sauce. Gerade wenn die Tage länger werden und die Temperaturen steigen, steht der Deutsche gerne im Garten und grillt. Auf dem Teller fehlen darf keinesfalls die feurige Barbecue Sauce oder Chili Creme, in der das Grillfleisch eingetaucht wird. Als Variante findet man eingelegte Chilis im Glas, Chili Pestos oder Chili Dips.
Eine Vielzahl von Chili-haltigen Lebensmitteln, Süßigkeiten, Saucen und Likören ist im Online Shop unter www.chili-shop24.de zu finden. Hier findet man ein sehr reichhaltiges Angebot, das neben Chili Zahnpasta auch Chili Fruchtgummi und Chili Schnaps umfasst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.