So bereiten Sie Garten und Balkon auf den Winter vor

Es hat lange gedauert, aber p√ľnktlich zum kalendarischen Winteranfang h√§lt die kalte Jahreszeit doch langsam Einzug ins Land. Daher wird es allm√§hlich Zeit, die Wintervorbereitungen Ihres Gartens und Balkons abzuschlie√üen, damit Sie im Fr√ľhjahr wieder viel Freude daran haben k√∂nnen.

Pflanzen im Winter sch√ľtzen

F√ľr den Winter einlagern

Mediterrane Pflanzen und andere, die nicht winterfest sind, k√∂nnen Sie mit samt dem K√ľbel in ihr Winterquartier bringen. Verwenden Sie dazu praktische Befestigungen, die Ihnen das Heben und Tragen erleichtern. Haben Sie nicht gen√ľgend Platz f√ľr die Unterbringung, k√∂nnen Sie Ihre Z√∂glinge mittlerweile auch bei vielen G√§rtnereien f√ľr einige Monate abgeben.

Achten Sie vor dem Umzug darauf, dass Sie Sch√§dlinge entfernt haben. Die meisten Pflanzen m√∂gen helle, aber k√ľhle Standorte zur √úberwinterung. Je nach Art k√∂nnen die bevorzugten Temperaturen aber variieren. Erkundigen Sie sich deshalb sorgf√§ltig und vergessen Sie nicht ab und an zu gie√üen. Blumenzwiebeln, wie die von Dahlien, m√∂gen es trocken, k√ľhl und dunkel.

Auch Sommerblumen wie Geranien m√ľssen nicht zwingend weggeworfen werden. Sie k√∂nnen ebenfalls hell und k√ľhl zum Beispiel im Hausflur √ľberwintern. Oder Sie schneiden Triebe unterhalb eines Blattes ab, entfernen dieses und setzen die Stecklinge in feuchte Erde. Damit sparen Sie Platz im Winterlager. Weitere Informationen zur √úberwinterung Ihrer Blumen finden Sie in diesem Artikel. Andere einj√§hrige Pflanzen k√∂nnen Sie mit dem umgebenden Boden wegwerfen. Bei Interesse sammeln Sie zuvor noch die Samen ein, um diese im n√§chsten Jahr wieder ausbringen zu k√∂nnen. Pfl√§nzchen zum Beispiel Tomaten, die Sie vorziehen m√∂chten, k√∂nnen Sie ab Ende Januar auss√§hen.

Auch Gartenger√§te und -m√∂bel sollten Sie gr√∂√ütenteils nach drinnen holen. Es gibt auch unempfindliche M√∂bel zum Beispiel aus beschichtetem Eisen, die Sie im Winter drau√üen stehen lassen k√∂nnen. Diese sollten Sie aber zum Schutz vor Schmutz abdecken, damit Sie sich im Fr√ľhjahr das S√§ubern erleichtern. Ber√ľcksichtigen Sie hier die Angaben der Hersteller. Achten Sie vor allem bei Schl√§uchen darauf, dass kein Wasser mehr darin steht, damit sie nicht auffrieren. Da Tont√∂pfe quasi immer Feuchtigkeit enthalten, m√ľssen diese unbedingt frostfrei gelagert werden.

Garten im Winter

Im Garten √ľberwintern

Andere Pflanzen sind an das Klima in unseren Breiten gew√∂hnt. B√§ume werfen daher im Herbst ihr Laub ab. Die abgeworfenen Bl√§tter sch√ľtzen aber gleichzeitig andere Pflanzen vor Frost. Bedecken Sie deshalb empfindlichere Pflanzen auch mit Laub und Reisig oder decken Sie lichtdurchl√§ssiges Vlies √ľber immergr√ľne Pflanzen. Schlagen Sie Topfpflanzen in Luftpolsterfolie oder mit Bl√§ttern ausgestopfte Jutes√§cke ein und bedecken Sie auch die Erde, um Verdunstung zu vermeiden. Balkonpflanzen, die Sie nicht reinholen m√ľssen, k√∂nnen Sie dennoch nahe an der Hauswand platzieren und zusammenstellen, um sie zu sch√ľtzen. Auch Baumst√§mme k√∂nnen Sie mit Vlies umwickeln, damit die Rinde nicht aufplatzt und Schimmel und Sch√§dlinge eindringen k√∂nnen.

Bilder:
Titelbild – CC0 Public Domain / Pixabay.com
Strauch mit Beeren – CC0 Public Domain / Pixabay.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.