riesiger Bagger mit Schaufen

Baumaschinen für den Bau des Eigenheims

Der Traum vom Eigenheim ist seit jeher tief in den Köpfen der Deutschen verankert. Dafür gibt es gute Gründe. Es gibt einem Sicherheit, die Freiheit in den eignen vier Wänden zu tun und lassen was man will – ein echtes „zu Hause“ eben. Zudem sind Immobilien stets eine gute Wertanlage, am richtigen Standort sind sogar enorme Wertsteigerungen möglich. Der Kauf einer Immobilie ist leider auch sehr kostspielig. Wer über entsprechendes Know-How verfügt baut sein Haus gerne selbst, und kann somit viel Geld sparen. Hierfür sind natürlich viel Zeit und Nerven gefordert, auch die Hilfe von schwerem Gerät ist unerlässlich. Keine Panik, glücklicherweise lassen sich alle notwendigen Baumaschinen mieten.

Die Grundlage schaffen

Je nach Beschaffenheit des Grundstücks müssen zunächst Bäume, Sträucher und sonstige Hindernisse entfernt werden. Eventuell notwendige Erdarbeiten bereiten das Grundstück für den Bau des Fundaments vor. Abhängig vom Umfang der notwendigen Arbeiten eignen sich hierfür verschiedene Baggertypen. Müssen größere Erdmassen bewegt werden sollte ein klassischer Kettenbagger verwendet werden. Da hier neben dem standardmäßigem Baggerlöffel auch andere Anbaugeräte montiert werden können, lassen sich hiermit beinahe alle Erdarbeiten erledigen. Allerdings sind diese Maschinen sehr groß und schwerfällig, und daher nur bei entsprechenden Platzverhältnissen sinnvoll einsetzbar. Ist mehr Mobilität und der Einsatz auf kleinem Raum gefordert, eignet sich eher der kleinste Baggertyp, der Minibagger. Durch seine kompakte Größe und sein verhältnismäßig geringes Gewicht eignet er sich besonders für Gartenarbeiten.

Abtransport

 Insbesondere beim Ausheben eines Kellers fällt natürlich jede Menge Erde und Bauschutt an. Zum Abtransport kann entweder extern eine Firma beauftragt werden, oder ein Baustellenkipper verwendet werden. Hierbei gilt es allerdings zu beachten ob auch die notwendige Führerscheinklasse C1 vorhanden ist! Als Alternative für kurze Strecken eignen sich Radlader für den Transport von jeglichen Baugütern. Ein praktischer Alleskönner ist der Baggerlader JCB 4 CX. Ausgestattet mit einer Ladeschaufel in der Front und einem Baggerlöffel am Heck, vereint dieser Baggerlader die Funktion von Bagger und Radlader in einer Maschine. Zudem punktet er mit seiner Mobilität, da er nicht auf Ketten sondern auf Reifen daher kommt. Nützlicher Hinweis: Für das Fahren der gemieteten Baumaschinen auf dem eigenen Grundstück ist keine gesonderte Fahrerlaubnis erforderlich!

Betonarbeiten

Ist das Gelände vorbereitet geht es an den Bau des Fundaments. Auch hierfür gibt es je nach Bedarf unterschiedliche Hilfsgeräte. Große Mengen Beton lassen sich am besten mit einem Fahrmischer anliefern. Je nach Größe lassen sich damit bis zu 12 Kubikmeter frischer Beton transportieren. Kleinere Mengen von bis zu 80 Litern lassen sich auf die klassische Art mit dem Collormix TMX 1000 Betonmischer aus der Kombination von Zement, Sand und Wasser anmischen. Besonders praktisch, da so auch spontan für Nachschub gesorgt werden kann.

Der Bau in die Höhe

Für den Bau mehrstöckiger Häuser ist ein Kran unerlässlich. Ohne diesen gestaltet sich der Transport schwerer Objekte in die Höhe als schwierig. Je nach Größe stehen verschiedene Krantypen zur Verfügung. Mobilkrane sind auf einem Fahrzeug montiert und lassen sich besonders einfach transportieren und flexibel einsetzen. Wenn es sich nur um zwei Stockwerke handelt, ist der Bau teilweise auch mit Hilfe eines Seilzugs zu bewerkstelligen. Um die Bauarbeiten in die Höhe zu vereinfachen lassen sich auch passende Arbeitsbühnen mieten. Diese dienen nicht nur als sicher Standfläche, sondern eignen sich auch wunderbar zur Ablage von Werkzeug und kleineren Gerätschaften.

Baustellensicherung

 Die Sicherung und Absperrung der Baustelle unterliegt verschiedenen gesetzlichen Vorschriften. Hier sollte sich im Vorhinein informiert werden, welche Maßnahme notwendig sind. Diese Maßnahmen können im Ernstfall Leben retten und sind daher zwingend zu beachten, gerade Kinder sollten von jeder Baustelle fernbleiben. Mit einem einfachen Bauzaun lässt sich jedes Gelände gegen unbefugten Zutritt absichern. Dann steht dem Hausbau nichts mehr im Wege, und schon bald kann sich um die Innenarbeiten gekümmert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.