Einfach mal Bildung verschenken

Zu Weihnachten, zum Geburtstag oder zur goldenen Hochzeit – die Menschen haben sich selbst genügend Gründe einfallen lassen, um zu schenken und beschenkt zu werden. Genau hier fangen die Probleme an. Nicht selten kommt es vor, dass man sich tagelang den Kopf zermartert, was man demjenigen schenken könnte. Fragen wie: Soll es etwas Persönliches sein? Oder doch eher etwas Kitschiges? Ein Goldring für die Angebetete? Das Angebot ist riesengroß und die Auswahl fällt oft sehr schwer. Doch haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, einfach nur „Wissen“ zu verschenken?

Wissen ist Macht

Geschenke sollen brauchbar sein und Sinn machen. Nichts ist langweiliger als ein Geschenk, welches in der hintersten Regalreihe verstaubt. Anders ist es bei einem Zeitschriften. In regelmäßigen Abständen flattert das Infoblatt ins Haus und der Beschenkte kann in Ruhe darin schmökern, solange er Lust dazu hat. Tolle informative Artikel berichten darüber, was in der Welt alles passiert. Darüber hinaus ist Wissen zu verschenken, nicht nur etwas für die älteren Menschen ab 50, wie lange angenommen wird. Auch die Jugend profitiert von der Bildung durch diese Zeitschriften. Wer in der Schule als Streber gilt, kann sich still und heimlich zurückziehen und in der Wissenszeitschrift lesen – ohne das die anderen, Wind davon bekommen. Bildung ist gerade in der Zeit, in der die Wirtschaftskrise noch immer an uns haftet, ein wichtiges Thema für eine gesicherte Zukunft – gerade von der Jugend.

Vorher informieren was gefällt

Bildquelle: Rolf Handke / pixelio.de

Einem Börsenmakler oder einem Geschäftsmann ein Zeitschriften Abo von der Computer Bild zu verpassen wäre da wohl eher fehl am Platz, außer er interessiert sich für Computer. Vorteilhafter wäre hier eine Zeitschrift die über Wirtschaft berichtet. Anders herum ist es natürlich ebenso. Wohl kaum ein Computerfreak wird sich mit dem Wirtschaftsteil einer beliebten Zeitschrift auseinandersetzen. Deshalb informieren Sie sich beim dem den Sie beschenken möchten genau, inwieweit sein Interessengebiet geht.

Bildungsgutscheine für Bildungswütige

Nicht nur in der Berufswelt kommt es gut an, Wissen zu schenken. Wenn Sie zum Beispiel erfahren haben, dass jemand gerne eine Sprache erlernen möchte, dann wäre ein Sprachkurs eine klasse Idee. Wenn die Kinder endlich aus dem Haus sind und ihre eigenen Wege gehen – liegen die Interessen meist wo anders, nur nicht im Haushalt. Wie wäre es hier, einen Sushi Kurs oder einen Koch Kurs zu verschenken?! Für Hobbyfanatiker wie Tontöpfern oder die Heimwerker, welche zu Hause alles Selbst machen wollen, bietet sich ein Bildungsgutschein in der Fachrichtung geradewegs an. Zeitschriften im Heimwerker Bereich oder Stricken für die angehende Mama – die Möglichkeiten scheinen auch hier unbegrenzt zu sein. Schenken auch Sie zukünftig Sinnvolles – nämlich Wissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.